Warum also Visiona?

Und warum Zeitarbeit? Wir bieten Berufseinsteigern sowie erfahrenen Fach- oder Hilfskräften aus dem gewerblichen, kaufmännischen, medizinischen und technischen Bereich attraktive Arbeitsplätze. Arbeitsuchende, welche nach längerer Pause wieder zurück in den Beruf möchten, finden durch Zeitarbeit mit VISIONA in eine Voll- oder Teilzeitbeschäftigung.

Studenten und Schülern, welche das 18. Lebensjahr vollendet haben, bietet VISIONA während ihren freien Zeiten oder in den Ferien als Nebenbeschäftigung interessante Jobs an. Diese können in den unterschiedlichsten Bereichen stattfinden. Die genaue Planung und die notwendigen Schritte besprechen wir mit Ihnen zusammen!

VISIONA Vorteile im Überblick!

GEREGELTER URLAUB

DIREKTE VERMITTLUNG

PERSÖNLICHE BETREUUNG

UNBEFRISTETE ANSTELLUNG

PÜNKTLICHE BEZAHLUNG

BEZAHLUNG ÜBER TARIF

URLAUBS- UND WEIHNACHTSGELD

REGIONALE EINSÄTZE

 

 

Wie funktioniert Zeitarbeit?

Es wird viel darüber gesprochen.Wissen Sie wie es wirklich geht?

Zeitarbeit ist in Deutschland ein fester Bestandteil des Arbeitsmarktes und wird durch das Arbeitnehmerüberlassungsgesetz, kurz (AÜG) geregelt. Wie dies genau funktioniert, möchten wir hiermit noch einmal erklären.

Bei uns als Zeitarbeitsfirma besteht das Arbeitsverhältnis aus einem sogenannten Dreiecksverhältnis (siehe Grafik).

Als wichtigster Person kommen Sie als Zeitarbeitnehmer, wir als VISONA GmbH sind der Personaldienstleister und Ihr Arbeitgeber. Und letztendlich kommt der Einsatzbetrieb- oder Kundenbetrieb dazu, welcher Sie als Zeitarbeitsnehmer als Mitarbeiter anfragt und entleiht.

Sie erhalten im Vorfeld einen Arbeitsvertrag mit allen daraus resultierenden Rechten und Pflichten.

Ihr Einsatz wird wie im oben genannten „Arbeitnehmerüberlassungsvertrag“ rechtlich geregelt. Dieser wird zwischen uns als Personaldienstleister und dem Einsatz-Unternehmen geschlossen.

Er regelt unter anderem auch, was der Kundenbetrieb für den Einsatz des Zeitarbeitnehmers pro Stunde an das Zeitarbeitsunternehmen bezahlen muss. Diesen Betrag nennt man „Verrechnungs-oder Stundensatz“.

Generell ist ein Verrechnungssatz immer höher als das Gehalt des Zeitarbeitnehmers, denn von diesen Einnahmen müssen wir als Zeitarbeitsunternehmen unter anderem folgende Kosten decken:

  • Ihr Gehalt als Zeitarbeitnehmer
  • Arbeitgeberanteile für die Sozialversicherung und die Berufsgenossenschaft
  • Rücklagen für Urlaub und Krankheit des Mitarbeiters (in denen natürlich ein Anspruch auf Lohnfortzahlung besteht)
  • Rücklagen für „verleihfreie Zeiten“, also Phasen, in denen Sie keinen Einsatz haben, aber natürlich weiterhin Anspruch auf Lohn
  • Kosten für das „interne Personal“, z.B. die Personaldisponenten, die den Einsatz der Mitarbeiter koordinieren, begleiten und neue Einsätze versuchen hereinzuholen
  • Kosten für die Lohnbuchhaltung
  • allgemeine Bürokosten (Miete, Strom, Telefon, Papier…)

Zeitarbeit ist besser als ihr Ruf

Leider noch immer stiefmütterlich behandelt. Aber wir zeigen Ihnen, das es auch anders gehen kann.

  • Schneller und unbürokratischer Neu- oder Wiedereinstieg ins Berufsleben
  • Festes Arbeitsverhältnis mit sozialer Absicherung nach gesetzlicher Vorgabe
  • Sammeln von Berufserfahrung und Vertiefen beruflicher Kenntnisse
  • Auf Wunsch zeitlich befristete Überbrückung arbeitsfreier Lebensabschnitte
  • Älteren Arbeitssuchenden kann Zeitarbeit durchaus neue, unerwartete Perspektiven verschaffen
  • Zeitarbeit ist eine Option verschiedene Fachgebiete und Firmenkulturen kennen zulernen um damit die eigene Qualifikation zu verbessern

Bei der Wahl eines geeigneten Personaldienstleisters als Arbeitgeber empfiehlt es sich auf ein solides und erfahrenes Unternehmen zu setzen.

Die VISIONA GmbH verfügt über die wichtige tarifliche Absicherung (auf Grundlage des BAP-Tarifwerks) sowie über eine unbefristete Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung.